Vorheriger Vorschlag

Fitnessstudio mit Schwimmbecken

Weit und breit gibt es in Pankow und drumherum kein Fitnesstudio mit einem anspruchsvollen Angebot vielfältiger Kurse.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Hoffentlich lassen sich dann auch Hausärzte und Fachärzte im Quartier nieder

Wenn so extrem mit Wohnungen gebaut wird sollte man auch an die ärztliche Versorgung denken ,man sollte nur bis 3 Etagen bauen auf Grund des Klimawandels ist es wichtig für eine Frischluftzikulation zu sorgen

weiterlesen

Vielfalt für Pankow statt eines riesigen Einkaufsblocks

Braucht Pankow noch ein Einkaufszentrum bzw. eine Einzelhandelskonzentration in den geplanten Dimensionen? Was braucht Pankow, was brauchen seine Bürger?
Innerhalb von 5-10 Minuten sind vom Pankower Zentrum aus 3 große bis mittelgroße Einkaufszentren mit Bus, Bahn, Fahrrad und Auto zu erreichen (Gesundbrunnen-Center, Schönhauser Allee Arcaden und das Rathaus-Center). In Zeiten von Amazon und Co. haben bestehende Center schon große Probleme. Wollen wir in Pankow eventuell neuen Leerstand oder eine individuelle und vielschichtige Mischung. Richtig ist, dass es in Pankow noch Potential für zusätzliche Einzelhandelsflächen gibt und das das Pankower Zentrum in einigen Bereichen eine wirkliche Aufwertung benötigt. Ich bin aber der Meinung das wir in Pankow kein weiteren überdimensionierten Einkaufsblock brauchen. Die Berliner und Breite Straße sind nicht wie die Schloßstraße in Steglitz oder die Wilmersdorfer Straße in Charlottenburg. Die vorgeschlagenen Einkaufsfläche sollte reduziert und aufgeteilt werden. An der Berliner Straße könnte eine kleinteilige und offene Bebauung mit attraktiver Architektur, einem grünen Platz, kleinen bis mittelgroßen Geschäften, Restaurants und Cafés entstehen. Die hier auch schon angesprochene Markthalle ist ebenfalls eine sehr gute Idee, die unbedingt in die Planung einfließen sollte. Markthallen, wie z. B. die Marheineke Markthalle in Kreuzberg, wären für unseren Stadtbezirk ein großer Zugewinn und würden den Kiez bereichern. Im Bereich der Prenzlauer Promenade wären zusätzlich zu dem geplanten Möbelhaus noch Verbrauchermärkte, wie ein Lebensmittel- und Drogeriemarkt oder auch eine Baumakt, denkbar und anstrebenswert. Dadurch würde sich die Einkaufssituation an dem dortigen Standort ebenfalls verbessern.
Ein vielfältiges, abwechslungsreiches und differenziertes Konzept, im Hinblick auf die zu schaffenden Einkaufmöglichkeiten, würde Pankow sehr gut tun und besonders im Bereich der Berliner Straße ein attraktives Eingangstour zum Zentrum von Pankow formen und entstehen lassen.

Kommentare