Vorheriger Vorschlag

Schulstandort und Kulturzentrum

Pankow braucht auch eine weiterführende Schule. Wieso kann man den Eigentümer nicht zwingen, unter Integration des Ringlokschuppens an dieser Stelle einen neuen Schulstandort/Kulturzentrum zu schaffen.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Klimawandel mitplanen

Im Rahmen der Jahresrückblicke wird wieder auf den langen, heißen und trockenen Sommer hingewiesen sowie auf die Möglichkeiten, das Stadtklima zu beeinflussen. Für das Neubaugebiet bedeutet das:

weiterlesen

hohe städtebauliche Qualität, Diversität

Ich wünsche mir eine "hohe" städtebauliche Qualität.
Als Anregung könnte auch das jenseits der Granitzstraße liegende Quartier der 1920-30er Jahre dienen.
Eine menschliche, bezahlbare und architektonisch ansprechende Architektur würde dem Standort aufwerten. Eine Mischung aus Miete, Eigentum , Genossenschaften, Sozialwohnungsbau, Baugruppen ..... wäre wünschenswert.
Bitte keine billige Investorenarchitektur von der Stange. Die Fläche ist zu wichtig für die Weiterentwicklung des Stadtteils.
Besonders für junge Familien ist in Pankow kein bezahlbarer Wohnraum mehr verfügbar, dieser Entwicklung könnte man mit der Planung am Pankower Tor entgegen wirken.