Vorheriger Vorschlag

Soziale Infrastruktur

Geschäfte und Einkaufsmöglichkeiten sowie medizinische Versorgung sollte im Gebiet gleichberechtigt verteilt werden.

Auch Arbeitsmöglichkeiten außerhalb des Alltags sollten möglich sein.

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Neue Wohnformen

Mit diesem ganz neuen Stadtquartier bietet sich eine große Chance, auch mal etwas Anderes zu bauen als nur die althergebrachten in sich abgeschlossenen Wohnungen: z.B.

weiterlesen

Streit um Gemeinschaftsschule-Standort vermeiden

Gegen die Errichtung von neuen Schulen kann kein Bürger sein - zumal der Zuzug von Familien in Pankow weiter anhält. Das ist eine erfreuliche Entwicklung.
Nun wurde ja im Vorfeld schon hinlänglich über die Anzahl der Schulen auf dem Gelände gestritten. Ich befürchte nun eine zeitaufwändige Nachverhandlung des Bezirkes über den Bau der zweiten Schule, nämlich der Gemeinschaftsschule. Ist das die Verzögerung des Projektes mit anderen Mitteln? War der Bezirk, namentlich die Grünen, nicht schon immer gegen das Projekt? Was wurde bisher getan, um einen Standort zu finden? Jetzt soll alles in das "Pankower Tor" hineingepackt werden? Wie sieht es mit der jahrzehntealten Brache in der Breitestr. zwischen Kirchenverwaltung und dem Restaurant "Olivenbaum" aus. Da passiert gar nichts.
Also bitte, jetzt nicht den Baubeginn 2021 torpedieren.

2 Nutzer haben abgestimmt.

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben