Beteiligung beendet

Leben im Quartier

Teil der Wohnungen (500) wird im Bereich der Einzelhandelskonzentration entstehen. Das Wohnquartier mit mind. 1.500 Wohnungen schließt daran an. Nach dem aktuellen Berliner Modell der kooperativen Baulandentwicklung wird ein Teil der Wohnungen (30 %) als mietpreis- und belegungsgebundener Wohnungsbau realisiert. Zu einem lebendigen Quartier gehört auch eine soziale Infrastruktur, die den Bedürfnissen der Anwohner*innen entspricht. Neben Kitas soll eine Schule entstehen. 

Wie müsste das neue Quartier und der Wohnungsbau beschaffen sein, damit Sie sagen „Hier möchte ich gerne wohnen“? Was braucht es dazu an sozialer Infrastruktur?

Die Beteiligung ist beendet.

Beteiligung beendet.

Beiträge suchen und filtern

Bisherige Beiträge

Mal wieder siegt der Kommerz
Man reibt sich die Augen...
Europa Schule
Politik ohne Rückgrat
Wohnungsbaufläche und Schulstandort
Stadion auf dem Pankower Tor
Mieten
Alles aus einer Hand? Bitte nicht!
Ringlokschuppen erhalten
Schulen und mehr
Erschwinglicher Wohnraum für alle