Nächster Vorschlag

Neues Stadtquartier muss zukunftsweisend sein!

Das neue Quartier am Pankower Tor muss zeigen, wie zukunftsfähige Mobilität geht! Nicht nur die Fahrradfahrer, sondern alle Menschen profitieren von dem Radschnellweg: Weniger Abgase durch weniger Autos. Gesündere Menschen drch mehr Bewegung.

weiterlesen

Klare Wünsche nach einem Quartier mit zukunftsfähiger Mobilität

Die Beiträge in ihrer Gesamtheit zeichnen ein KLARES BILD:
1. Ein Drittel spricht sich klar für einen Radschnellweg als zeitsparende Alternative zum Kfz-Pendeln aus, einige weisen auf die Wichtigkeit der Verknüpfung von Radverkehr und ÖPNV hin
2. Ein weiteres Sechstel wünscht sich einen besseren ÖPNV und eine bessere Erreichbarkeit durch Pankower Tor und Nachbarschaft
3. Ein weiteres Sechstel fordert Maßnahmen gegen den immer weiter zunehmenden Durchgangsverkehr und spricht sich gegen den Flächenverbrauch durch Straßenparkplätze aus
4. EIn weiteres Sechstel fordert ein klares Signal für ein Pankower Tor als Beispiel für ein zukunftsfähiges Stadtviertel, das eine wahrnehmbar größere Lebensqualität bietet
5. Nicht fehlen darf das Zehntel, dass sich mehr Straßen und Parkplätze für Autos wünscht, weil ihre Vertreter glauben, dass sie auch in Zukunft mit noch mehr Autos schnell und staufrei überall durch die Stadt kommen werden

Die ersten vier Forderungen nach einem Pankower Tor als zukunftsfähiges Quartier finden sich auch in einer Petition wieder, die in einer Woche bereits über 400 mal gezeichnet wurde:
https://www.openpetition.de/petition/online/pankower-tor-zum-vorbild-fue...

Ich wünsche uns allen ein 2019, in dem die Stadtplaner*innen zeigen, dass das PANKOWER TOR FIT FÜR DIE VERKEHRSWENDE gemacht werden kann, die die Bürger wollen und der gegenwärtige Senat angehen will.