Vorheriger Vorschlag

Pankower Tor - Ein lebendiges Quartier mit Zukunft

Planerteam: Nöfer Gesellschaft von Architekten mbH, CKSA l Christoph Kohl Stadtplaner Architekten, Fugmann Janotta Partner Landschaftsarchitekten, STADT+VERKEHR Ingenieurbüro Terfort, Buro Happold

weiterlesen
Nächster Vorschlag

Aktives und Grünes Stadtquartier Pankower Tor

Planerteam: Allmann Sattler Wappner Architekten GmbH, Transsolar Energietechnik GmbH, Rabe Landschaften

weiterlesen

Eintauchen in Bunte Hofwelten

Planerteam: 03 Architekten GmbH, grabner huber lipp landschaftsarchitekten, stadtplaner partnerschaft mbb, HOFFMANN-LEICHTER Ingenieurgesellschaft mbH, Verkehrsplanung

Hofgemeinschaften, ein Beitrag auf dem Grundstück und für die Gesamtgemeinschaft Pankow

Das Grundstück strahlt eine große Weite aus und ist eine Besonderheit in der dichten Stadt. Diese Qualität soll in einem großen Park an den Gleisen erhalten bleiben und gleichzeitig möglichst viele kostengünstige Wohnungen geschaffen werden. Gemeinschaftliche Hofwelten am Park vereinen diese Ansprüche. Sie schützen vor Lärm und ermöglichen Austausch und Interaktion. Ruhige Hofwelten, in die man vom Park und von der Granitzstraße aus eintaucht, entstehen. Über die Parkvorboten und Aufweitungen entlang der Granitzstraße wird das neue Quartier mit seinem großen Park mit dem Kissingenviertel verbunden. In die Höfe sind zusätzlich zur Wohnnutzung auch Einzelhandel, Bibliothek, Kindergärten, betreutes Wohnen oder auch der Bäcker an der Ecke integriert. Dies fördert die Gemeinschaft auf dem Grundstück und die Gemeinschaft in Pankow. Die etwas kleineren Höfe erzeugen eigene grüne Wohnwelten. In Ergänzung dazu bietet der Park an den Gleisen Raum für weitläufige Freizeitnutzungen, einen Wall der Ausblicke ermöglicht und gleichzeitig das Grundstück vor Lärm schützt, Gemeinschaftsgärten, Orte für Spiel, Sport und Bewegung.

Dieser Entwurf wurde am 02. Juni 2021 von der Jury zur Vertiefung empfohlen. Der hier dargestellte Stand entspricht dem finalen Stand (August 2021).

Um den Konzeptplan, den Lageplan und den Plan zum Stadtplatz an der Berliner Straße anzuschauen, klicken Sie auf die unten angezeigten Bilder:






 

Um die verschiedenen Visualisierungen des Entwurfs anzuschauen, klicken Sie auf die folgenden Bilder:


 

Inwiefern haben Sie das Online-Feedback der Bürger*innen vom Februar 2021 in Ihrem Entwurf aufgegriffen?

Die Anregungen der Bürger*innen aus Pankow halfen uns sehr ein noch besseres Gefühl für die Einbindung unseres Entwurfs in die Umgebung zu bekommen. Die Verknüpfung zur Damerowstraße haben wir zusätzlich zur Unterführung nun auch über eine Brücke ermöglicht. Damit die neue Bebauung sich noch besser in das Kissingenviertel einfügt, wurde auf Hochhäuser verzichtet. Mit den neuen grünen Parkvorboten, an denen sich beide Kitas befinden, und dem Quartiersplatz in Verlängerung der Neumannstraße werden nun sehr gute Verbindungen vom Kissingenviertel zum Park geschaffen. Die positiv gesehenen Aspekte des Entwurfs, der Park und das spannende Raumangebot in den Höfen für einen sozialen Austausch, wurden weiter verbessert. Dabei ist der Park noch größer geworden und die Höfe wurden ausdifferenziert, um eine spannende Architektur zu erzeugen. Die Bibliothek haben wir auf die Anregung der Bürger*innen weiter Richtung Berliner Platz verlegt und einen eigenen Kulturhof dafür gestaltet. Auch die für alle Bürger*innen wichtige Durchwegung des Quartiers wurde in den Erdgeschossen mit Durchgängen feinmaschig umgesetzt.