Newsletter #11: Workshopverfahren zum Pankower Tor geht in die Verlängerung!

Die Neuentwicklung des Quartiers am Pankower Tor ist eine einmalige Chance mit komplexen Anforderungen an die Planung. Das zeigt auch die jüngste Juryentscheidung im Workshopverfahren zum Pankower Tor.

Im Rahmen des städtebaulichen und architektonischen Workshopverfahrens haben seit Ende 2020 sechs renommierte Planerteams an den besten städtebaulichen Lösungen für das Pankower Tor gearbeitet. In allen sechs Entwürfen sind vielversprechende Ansätze zu finden – auch weil auf Anregungen von Bürgerinnen und Bürgern gesetzt wurde: Im Februar gingen über einen Online-Dialog und ein digitales Bürgerforum via Videokonferenz ganz konkrete Hinweise zur Freiraumgestaltung, städtebaulichen Kubatur und Anbindung an die Umgebung ein.

Doch welcher Entwurf wird wirklich allen Anforderungen an das neue Quartier gerecht? Das prüften in den letzten Wochen zahlreiche Sachverständige. Gestern, am Mittwoch den 02. Juni 2021, kam die Jury zusammen und diskutierte die Rangfolge der Entwürfe. Ihre zwei Favoriten schickt sie in eine dritte Workshoprunde.

Auf dem ersten Rang steht der Masterplanentwurf „Eintauchen in Bunte Hofwelten“ des Planerteams 03 Architekten GmbH mit grabner huber lipp landschaftsarchitekten, stadtplaner partnerschaft mbb, HOFFMANN-LEICHTER Ingenieurgesellschaft mbH, Verkehrsplanung, auf dem zweiten Rang der Masterplanentwurf „Pankower Tor – Ein lebendiges Quartier mit Zukunft“ des Planerteams Nöfer Gesellschaft von Architekten mbH mit Christoph Kohl Stadtplaner Architekten, Fugmann Janotta Partner Landschaftsarchitekten, Stadt + Verkehr – Ingenieurbüro Thorsten Terfort, Büro Happold.

Beide Entwürfe überzeugen durch die städtebaulichen Ansätze zur Quartiersentwicklung und die Freiraumkonzeptionen mit einem großen zusammenhängenden Park zwischen Wohnquartier und Bahntrasse. An einzelnen Stellen sieht die Jury jedoch noch ungenutzte Potenziale. Mit Augenmerk auf letzte Hinweise der Jury, werden die beiden Planerteams ihre Entwürfe in den kommenden 6 Wochen nun noch einmal optimieren.

Am 12. Juli kommt die Jury dann erneut zur finalen Entscheidung zusammen. Das Ziel bleibt: die beste städtebauliche Lösung für das Pankower Tor.

Nach Verfahrensabschluss wird der Siegerentwurf im Rahmen eines digitalen Bürgerforums öffentlich präsentiert. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben und die Entwürfe aller sechs Planerteams werden dann auch in einer Online-Ausstellung auf der Projektwebseite www.pankower-tor.de einsehbar sein. Wir halten Sie über die Projektwebsite und den Newsletter auf dem Laufenden.

Mit freundlichen Grüßen im Namen der Krieger Handel SE und des Landes Berlin

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben